Externer Beauftragter

"um-s verfügt über erforderliche Qualifikationen"


Externer Beauftragter

Die Betriebsbeauftragten haben im Betrieb einen speziellen Stellenwert und sind aufgrund gesetzlicher oder betrieblicher Vorschriften berechtigt und verpflichtet die Einhaltung rechtlicher Vorschriften regelmäßig zu überwachen, zu dokumentieren und die Geschäftsleitung sowie die Betriebsangehörigen zu unterweisen.

Die um-s verfügt über die erforderlichen Qualifikationen und nimmt als externer Beauftragter seit Jahren in einigen Betrieben als

• Abfallbeauftragter
• Gefahrgutbeauftragter
• Immissionsschutz-/Störfallbeauftragter
• Umweltauditor nach ISO 14001

Funktionen war.


Der Betriebsbeauftragte ist mit besonderen Rechten ausgestattet. Durch die Betriebsbeauftragten soll in einem Unternehmen bestimmten Risiko- und Gefahrenquellen vorgebeugt werden. Dabei ist der Beauftragte nicht der verlängerte Arm der Behörden, sondern ein Berater des Unternehmens auf seinem Fachgebiet.

Betriebsbeauftragte können Mitarbeiter des Unternehmens sein, aber auch extern bestellt werden. Eine externe Beauftragung hat den Vorteil, dass sich die Mitarbeiter des Unternehmens auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können.

Externe Beauftragte können aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung auf ihrem entsprechenden Fachgebiet die Aufgaben jedoch effizienter wahrnehmen. Auch haftet der externe Beauftragte für eine Schlechterfüllung der ihm übertragenen Aufgaben dem Unternehmer gegenüber in vollem Umfang, sofern nicht vertraglich etwas anderes vereinbart wird.

Der betriebsangehörige Beauftragte dagegen haftet auf Grund seiner Arbeitnehmerstellung grundsätzlich nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Es ist zu beachten, dass der externe Beauftragte stark in den Betrieb integriert wird und somit Kenntnisse über den Betriebsablauf erlangt, um die Gefahren für Mensch und Umwelt durch Stoffe und Verfahren, die im Arbeitsprozess Anwendung finden zu vermindern. Dies ist auch der Grund, weshalb der Verordnungsgeber für bestimmte Bereiche oder Verfahren die Benennung von Betriebsbeauftragten gesetzlich verankert hat.

Der Betriebsbeauftragte hat in der Regel folgende Aufgaben: 


• Überwachungs- und Kontrollpflicht
• Aufklärungs- und Informationspflicht (gegenüber der Geschäftsführung und den Beschäftigten)
• Initiativaufgaben
• Berichtspflicht (gegenüber dem Betreiber)
• Recht zu Stellungnahmen und Vortragsrecht