Elektronisches Nachweisverfahren eANV


Elektronisches Nachweisverfahren eANV

elektronischesFür gefährliche Abfälle ist eine elektronische Nachweisführung (eANV) seit 1.4.2010 in Form einer qualifizierten elektronischen Signatur für alle Erzeuger, Beförderer und Entsorger von gefährlichen Abfällen verbindlich vorgeschrieben.
Abfallbegleitscheine und Entsorgungsnachweise dürfen nur noch elektronisch versendet und digital signiert werden.
Auch muss seit dem 1.4.2010 die Registerführung der Begleitscheine von Abfallentsorger, Abfalleinsammler, Abfallbeförderer und Abfallerzeuger auf elektronischem Weg erfolgen. Alle relevanten Daten werden elektronisch zur zentralen Koordinierungsstelle (ZKS) übermittelt und danach an die Überwachungsbehörden der entsprechenden Bundesländer verteilt.

Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der elektronischen Nachweisführung.

• UMS unterstützt Sie bei der Einführung und Umsetzung der elektronischen Nachweisführung (eANV).

• Wir unterstützen Sie z.B. bei der Registrierung und Freischaltung bei der ZKS (Zent-rale Koordinierungsstelle) und allen diesbezüglichen Angelegenheiten.

• Als Bevollmächtigte, übernehmen wir für Sie als Abfallerzeuger die komplette Abwicklung des elektronischen Nachweisverfahrens für Ihre gefährlichen Abfälle.